Ausschreibung



30. LSF-SILVESTERLAUF

31.12.2018 am Aasee in Münster

Start/Ziel:
Sportpark "Sentruper Höhe", Sentruper Straße

Strecken:

 

5 km
Streckenplan  (pdf)   
Start:
13.15 Uhr
 
5 km Walking
Streckenplan  (pdf)   
Start:
13.20 Uhr   
| s. Hinweis am Ende
3 km Fun-Lauf    
Streckenplan  (pdf)   
Start:     
14.00 Uhr   
| s. Hinweis am Ende
10 km
Streckenplan  (pdf)   
Start:
14.30 Uhr
 

DLV-Läufe amtlich vermessen nach AIMS mit Jones Counter,
Vermessungsprotokoll vom 15.12.2007, verlängert und vom DLV bestätigt bis zum 31.12.2017, einzusehen /hier/.
 
Zeitnahme:
Die Zeitmessung erfolgt mit dem Chronotracksystem, bei der der Transponder für die Zeitmessung in der Startnummer integriert ist. Damit entfällt für viele Starterinnen und Starter das Procedere des Leihens des ChampionChips. Die Startnummer muss nach dem Lauf nicht zurückgegeben werden.
Altersklassen:
Altersklasseneinteilung nach DLO (außer Fun-Lauf)

Organisationsbeitrag:
Erwachsene - 5 km
8,00 €
Erwachsene - 10 km
9,00 €
Schüler/Jugendliche (bis 19 J.)
5 km | 10 km
3,00 €
Walking
3,00 €
Fun-Lauf (alle Teilnehmer)
2,50 €

Nachmeldegebühr

2,00 €

Bei Nichtantritt erfolgt keine Rückzahlung.

Zahlung:
Erfolgt bei der Anmeldung im zentralen Anmeldeportal per SEPA-Lastschriftverfahren. 


Meldeschluss/Nachmeldung:
Voranmeldung bis zum 23.12.2018
Nachmeldung bis 45 Minuten vor dem Start

 

Datenschutz:

Veröffentlichungen von personenbezogenen Daten sind Bestandteil des Wettkampfes. Jeder Teilnehmer, der sich zu einem vom Verband genehmigten Lauf anmeldet, unterwirft sich den Bedingungen der Ausschreibung. Er hat daher diese Regeln, Bestimmungen und Bedingungen anzuerkennen und zu beachten. Mit der Teilnahme an einem Laufwettbewerb erklärt sich der Teilnehmer auch mit der elektronischen Speicherung der wettkampfrelevanten Daten und Veröffentlichung der Starterlisten und Ergebnisse in Aushängen, im Internet und in Publikationen einverstanden. Es bedarf hierzu keiner zusätzlichen schriftlichen Erklärung. Eine dauerhafte Veröffentlichung von Ergebnislisten im Internet beeinträchtigt nicht die Persönlichkeitsrechte.

Eine Start- und Ergebnisliste darf nach dem Datenschutzgesetz Name, Vorname, Wettkampfbezeichnung, Wettkampfklasse (Altersklasse), Nennung des Landesverbandes und Vereins beinhalten.

Sportler, die nicht mit der Veröffentlichung einverstanden sind bzw. auf eine Unkenntlichmachung der eigenen Daten bestehen und dies vor dem Wettkampf erklären, können nicht zum Wettkampf zugelassen werden.

 

Recht am eigenen Bild:

Das Recht am eigenen Bild oder „Bildnisrecht“ ist eine besondere Ausprägung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Es besagt, dass jeder Mensch grundsätzlich selbst darüber bestimmen darf, ob überhaupt und in welchem Zusammenhang Bilder von ihm veröffentlicht werden.

Ausnahmen gelten für Veranstaltungen, bei denen üblicherweise fotografiert wird, wie zum Beispiel Sportveranstaltungen.

 

Startbüro:
geöffnet ab 11.30 Uhr

Information:
LSF Münster e.V.
Postfach 48 22
48027 Münster

Auszeichnungen:
· Die ersten Drei des Gesamteinlaufes erhalten einen Pokal.
· Preise für Platz 1 bis 3 jeder Altersklasse.
· Die drei größten vorangemeldeten Gruppen erhalten einen Preis.
Die Preisübergabe erfolgt ausschließlich bei der Siegerehrung am Veranstaltungstag.

Urkunde nur als Soforturkunde im Internet.

Anfahrt:
Ausschilderung "Zoo", Weiterfahrt Sentruper Straße

Parkplätze:
Bitte beachten Sie die Hinweisschilder.

Umkleiden:
auf dem Sportgelände

Verpflegung:
Imbiss/Caféteria

Sanitätsdienstliche Betreuung:
Arbeiter-Samariter-Bund (ASB)

Hinweis für die Wertung 5-km-Walking:
Da es für das Walken keine offiziellen Wettkampfregeln gibt, wird lediglich eine Ergebnisauswertung mit Angabe der Altersklassen durchgeführt. Aus diesem Grund sind auch eventuelle Proteste nicht möglich. Eine Siegerehrung wird nicht durchgeführt.

Hinweis für den Fun-Lauf:
Kein Chip notwendig. Alle Teilnehmer erhalten im Ziel eine Teilnahmeurkunde. Eine Zeitmessung und Siegerehrung erfolgt nicht.

Allgemeiner Hinweis:
Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt, sofern die Sicherheit der Teilnehmer nicht durch die äußeren Gegebenheiten gefährdet wird. Der Organisationsbeitrag wird dann nicht zurückgezahlt.